P R O D U K T E

Plasma
Aufdampfanlagen
Vakuumtrocknen
Sputter
Sputter
Hochvakuumofen
Kryopumpen

S E K T I O N

Produktbeispiel
Aufdampfanlagen

Einleitung
Hochvakuum Aufdampfanlagen sind nun fest in Labors und in der Industrie etabliert. Ein großes Betätigungsfeld bildet die Metallisierung von Formteilen aus Kunststoff, wie z.B. Reflektoren, Spielzeug, Weihnachtsschmuck, Uhrengehäuse und einiges mehr. Für diese Massenproduktionsartikel können die Produktionskosten, durch Steigerung der Pumpleistung gesenkt werden. Mit konventionellen Diffusionspumpen sind die Erweiterungsmöglichkeiten durch den Platzbedarf der Pumpen begrenzt. Mit dem Einsatz einer neu entwickelten Flüssigstickstoff-Kryopumpe, ist es möglich die Pumpleistung zu verdoppeln oder zu verdreifachen, ohne an der Kesselgröße etwas ändern zu müssen. Die Pumpe ist wartungsfrei, ohne Verschließteil und die Betriebskosten betragen etwa 1/5 die einer Diffusionspumpe oder sonstigen Kryopumpen gleicher Leistung.

Laboranlagen
Laboranlagen können in allen gewünschten Formen und Größen geliefert werden. In der Regel werden sie aus Edelstahl-rostfrei hergestellt und verfügen über ein aufwändiges Pumpsystem, mit einem Arbeitsdruck bis zum Anfang des UHV-Bereiches.

Industrieanlagen
Anlagen mit einer vertikalen Glocke, oder Anlagen mit einer horizontalen Kammer, mit einem Durchmesser bis zu 2,5 m können geliefert werden. In der Regel werden die Kessel aus Baustahl oder Edelstahl hergestellt. Eine oder mehrere Verdampfereinheiten sind eingebaut. Leistungsfähige Pumpen sorgen für ein Arbeitsvakuum, in dem 10-3 Pascal-Bereich ( 10-5 millibar ) innerhalb weniger Minuten. Die Anlagen sind mikroprozessgesteuert.

Zubehör
Mikrowellenplasma-Ätz-und Reinigungsmodule oder Plasmapolymerisations-Einrichtungen für die Beschichtung mit transparenten Schutzschichten gehören zu unserer Standard-Zubehör-Lieferung.

© Copyright 1999 FTP  All rights reserved.